Einstieg
Zuständigkeit
Anmelden
Daten erfassen
Bezahlen
Absenden

Online Außerbetriebsetzung - Voraussetzungen

Herzlich willkommen. Mit den folgenden Schritten können Sie Ihr Fahrzeug online abmelden.

  1. Prüfen Sie die Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass die Außerbetriebsetzung nur unter folgenden Bedingungen möglich ist:
    • Die EDV-Voraussetzungen zur Nutzung der Online-Außerbetriebssetzung (AB) werden defacto durch die AusweisApp2 vorgeben.
    • Sie verfügen über einen Personalausweis mit aktivierter eID-Funktion (alle ab November 2010 ausgegebenen Personalausweise).
    • Die eID-Funktion auf Ihrem Personalausweis ist aktiviert. Die dazugehörige PIN ist Ihnen bekannt.
    • Hier können Sie den Umgang mit der AusweisApp2 ausprobieren (Funktion 1: Ausweisen, 2. Absatz)
    • Sie haben den Treiber des Kartenlesers installiert und das Gerät wird vom Betriebssystem ordnungsgemäß erkannt
    • Übersicht unterstützter Geräte im Abschnitt Kartenleser
    • Sie haben die AusweisApp2 installiert und angeschlossen.
    • Sie starten Sie die AusweisApp2, wenn Sie dazu aufgefordert werden. (Dies erfolgt im dritten Schritt im Reiter "Anmelden".)
    • Link zu den Installationshinweisen
  2. Zuständigkeitsklärung: Anhand Ihres Kennzeichens und des Sicherheitscodes der Zulassungsbescheinigung wird festgestellt, ob die Online Außerbetriebsetzung bei dieser Zulassungsbehörde "Stadt Osnabrück" möglich ist.
  3. Anmeldung mit dem Personalausweis: Starten Sie bitte die AusweisApp und legen Sie den Ausweis auf/in den Leser um sich anzumelden.
  4. Daten erfassen und prüfen: Die Daten Ihres Fahrzeugs werden erfasst und durch das Kraftfahrtbundesamt validiert.
  5. Bezahlen Für die Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeugs wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von € 6,20 erhoben. Diese Gebühr sind vor dem Absenden online zu bezahlen.
  6. Absenden Nach der Bezahlung wird Ihr Antrag durch das Kraftfahrtbundesamt an die Zulassungsbehörde "Stadt Osnabrück" zur Bearbeitung weitergeleitet.

Einverständniserklärung

Die Nutzung setzt voraus, dass die oder der Antragstellende in das Verfahren und die dazu erforderliche Datenweitergabe an die zuständigen Stellen durch das Setzen eines Hakens in der Checkbox einwilligt. Hierbei erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass bei erfolgreichem Abschluss des Vorgangs eine entsprechende Verwaltungsgebühr in Höhe von € 6,20 entrichtet werden muss.

Wenn die Einverständniserklärung nicht abgegeben werden soll, kann das Verfahren über das Anklicken von „Abbrechen“ oder über das Schließen des Browserfensters abgebrochen werden.

 Ich stimme der Übermittlung meiner Daten an das Kraftfahrtbundesamt (KBA) zum Zwecke der Außerbetriebsetzung meines Fahrzeugs zu.